Wendlingen

Aufgelockerte Bebauung und viel Grün gefiel Jury

27.05.2006, Von Gaby Kiedaisch — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Siegerarchitekt Jürgen Hermann überzeugte die Jury mit seinem Entwurf Zehn Köngener Architekten nahmen an Beauftragung teil

KÖNGEN. Eine große Baulücke kann schon bald in Köngens Ortsmitte geschlossen werden. Die Voraussetzungen dafür hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung geschaffen, indem er sich unter zehn eingegebenen Arbeiten einstimmig für eine Entwurfsarbeit mit dem Titel Wohnen im Grünen entschieden hat. Architekt Jürgen Hermann aus Köngen machte das Rennen. Sein Plan überzeugte durch eine aufgelockerte und flexibel gehaltene Bebauung.

Knisternde Spannung herrschte im Daniel-Pfisterer-Saal der Zehntscheuer, war man doch zur Präsentation und Auswahl des Sieger-Modells extra vom Sitzungssaal in den größeren Saal umgezogen.

Bürgermeister Hans Weil war sich dieser besonderen Situation wohl bewusst. Geht es doch bei der Neubebauung um die Volksbank und Eintrachthalle um ein zentrales Gebiet in direkter Anbindung zur Ortsmitte. Dementsprechend mit Bedacht behandelt die Gemeinde das von ihr gekaufte Grundstück und hatte elf Köngener Architekten im letzten Jahr damit beauftragt, ihre Vorstellungen zur Bebauung abzugeben.

Mittel aus Landessanierungsprogramm

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 18%
des Artikels.

Es fehlen 82%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen