Anzeige

Wendlingen

Aufbruchstimmung in der Kreis-SPD

18.01.2010, Von Andreas Ehrfeld — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beim Neujahrsempfang der Sozialdemokraten begeisterte eine Ministerin aus Mecklenburg-Vorpommern die Genossen

Die gesamte Politikprominenz der baden-württembergischen SPD um Nils Schmid, Rainer Arnold, Karin Roth und Wolfgang Drexler traf sich am Freitagabend zum Neujahrsempfang des SPD-Kreisverbandes Esslingen in der Altbacher Festhalle.

Als Rednerin konnte eine der Hoffnungsträgerinnen der Sozialdemokraten, die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig, Ministerin für Soziales und Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern, gewonnen werden. Die junge Politikerin erntete mit ihrer Rede in der prall gefüllten Festhalle viel Beifall und konnte für Aufbruchstimmung sorgen.

Das Jahr 2010 solle im Zeichen der Aufarbeitung der großen Niederlage bei der vergangenen Bundestagswahl stehen, aber auch Antworten auf wichtige politische Fragen bringen, so Schwesig zu Beginn ihrer Rede. Die Partei müsse sich eingestehen, dass bereits bei einigen Landtagswahlen der vergangenen Jahre „Gelbe Karten“ von den Wählern verteilt worden seien und es jetzt eben die „Rote Karte“ gegeben habe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Anzeige

Wendlingen

Maßnahmen gegen Schleichverkehr

Wendlingen und Oberboihingen bereiten sich auf die Sperrung der L 1250 im Januar vor – Sperrpfosten sollen Autos abhalten

Die Straßensperrung zwischen Oberboihingen und Wendlingen rückt näher. Obwohl die Umleitung über Zizishausen und die Unterensinger…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Wendlingen Alle Nachrichten aus Wendlingen