Anzeige

Wendlingen

Auf moderner Schatzsuche mit GPS

20.09.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ferienaktion des Kreisjugendrings: Jugendliche erkunden Plochinger Neckarknie

(pm) Annähernd dreißig Kinder und Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren aus acht verschiedenen Jugendhäusern des Landkreises Esslingen hatten sich in der letzten Ferienwoche zu einer gemeinsamen „Geocaching“Aktion verabredet. Geocaching, ist eine moderne Form der Schnitzeljagd. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden mit einem GPS-Gerät ausgestattet und bewegen sich damit in der Natur.

Ehe aber die Gruppen starten konnten, erhielten sie eine Einweisung in die Nutzung eines solchen Gerätes. Was früher mit Karte und Kompass vonstatten ging, kann heutzutage elektronisch über Satellitenpeilung erledigt werden. Die Jugendlichen können Längen- und Breitengrade und die eingeschlagene Richtung ablesen und wissen somit immer, wo sie sich genau befinden. Die eigentliche Aufgabe bestand dann darin, gemeinsam in der Gruppe sogenannte „Caches“ (Schätze) zu suchen und zu finden. Ihr Fund gab ihnen dann den Hinweis auf das nächste Ziel. Gewonnen hat diese Gruppe, die alle Aufgaben gelöst hat.

Ausgangspunkt war das Gelände des Naturschutzzentrums Plochingen. Bei ihrer Schatzsuche streiften sie den Neckar und den Plochinger Hafen, lösten Aufgabenstellungen im Wald, bewegten sich im Niederelementteil des Hochseilgartens in Wernau und erklommen den „Eigerfelsen“ im ehemaligen Plochinger Gartenschaugelände.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 38% des Artikels.

Es fehlen 62%



Anzeige

Wendlingen