Anzeige

Wendlingen

Auf der Sonnenseite des Lachens Licht der Hoffnung: Bob Kerr and his Whoopee Band entfachen im Treffpunkt Stadtmitte einen Wirbel britischen Humors

14.11.2011, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Licht der Hoffnung: Bob Kerr and his Whoopee Band entfachen im Treffpunkt Stadtmitte einen Wirbel britischen Humors

Genie und Wahnsinn liegen eng beieinander. Sagt man. Dass dies zumindest im positiven Sinn stimmt, erlebte man am Freitag bei der Eröffnungs-Gala unserer Aktion „Licht der Hoffnung“. Was Bob Kerr and his Whoopee Band da im Wendlinger Treffpunkt Stadtmitte veranstalteten, war einfach der Wahnsinn und total verrückt. Aber auch einfach genial.

WENDLINGEN. Dass die Truppe immer wieder als „verrückteste Band der Welt“ tituliert wird, kann keinen verwundern, der einmal ein Konzert mit ihr erlebt hat. Da fegt ein wahrer Wirbelwind britischen Humors durch den Saal, und zu denen, die diese Art Späße mögen, springt der Funke schon nach wenigen Takten über.

Wenn man Professor Percival, den 73-Jährigen, der noch nach mehr als fünf Jahrzehnten im Show-Business in gerade kindlicher Freude über die Bühne tollt, fragt, für was er denn habilitiert hat, dann sagt Großbritanniens beliebtester Weihnachtsmann (zu dem hat ihn nämlich die BBC auch noch gekürt) durch seinen gewaltigen Rauschebart: „I am Professor of Nonsense.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Anzeige

Wendlingen