Wendlingen

Appelle zur aktiveren Brüderlichkeit

22.03.2010, Von Ralph Gravenstein — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Oliver Sich zeigt „Wir sind Brüder“ im Rathaus Wendlingen – Dritte Einzelausstellung des Künstlers mit Arbeiten gegen die soziale Leere

Riesige Ohren, starke Arme, enorme Augen – das sind die charakteristischen Züge der Motive, die Oliver Sichs Ausstellung „Wir sind Brüder“ zum Thema hat. Diese und andere Arbeiten, die seit Sonntag im Rathaus in Wendlingen zu sehen sind, greifen auf, was der Künstler mit seinen Bildern fordert: hinsehen, zuhören und zupacken, um die Welt um uns zu verändern.

WENDLINGEN/AICHTAL. Sie haben kleine Münder, alles andere scheint fast schon überdimensional proportioniert – und bleibt doch im Gleichgewicht. Oliver Sichs neue Bilderserie mit den charakteristischen Zügen spricht eine deutliche Sprache, nicht mit der Darstellung von Taten, sondern mit dem Zeigen des Potenzials, das in seinen Figuren – in uns – steckt. „Wir sind Brüder“, das sind gemalte Appelle, Nöte und Probleme wahrzunehmen und vor allem zu handeln, wie er selbst meint: „Nicht nur reden, sondern zuhören, hinsehen und etwas tun, das ist die Botschaft.“

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 19%
des Artikels.

Es fehlen 81%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen