Wendlingen

Annelies Rahm folgt auf Reinhard Lenk

18.01.2017, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gemeinderat gedenkt verstorbenem Ratskollegen

Bürgermeister Otto Ruppaner hieß Annelies Rahm im Gremium willkommen. Foto: Halw

KÖNGEN. Seit Oktober 2016 erst saß Reinhard Lenk im Köngener Gemeinderat. Er rückte ins Gremium nach, weil Dorothee Schuster ihr Ehrenamt aus beruflichen Gründen aufgeben musste. Nun ist Lenk am 1. Januar verstorben.

Als Optimist und bemerkenswerte Persönlichkeit bezeichnete Bürgermeister Otto Ruppaner Lenk in einem Nachruf, den er zu Beginn der Gemeinderatssitzung am Montag verlas. Lenks Herz habe für die sozialen Belange der Gemeinde geschlagen, er sei Mitglied des Vorstands der Bürgerstiftung gewesen, habe großes Interesse an der offenen Jugendarbeit in Köngen und dem jüngsten gemeindlichen Zukunftsprojekt, dem Gemeinwesenhaus an der Burgschule gezeigt. „Voller Dank nimmt Köngen Abschied von einer Persönlichkeit, die in verschiedenen Ehrenämtern auch außerhalb des Gemeinderates viel für unsere Gemeinde geleistet und bewirkt hat“, sagte Ruppaner und bat die Anwesenden, sich zu einer Schweigeminute zu erheben.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 62%
des Artikels.

Es fehlen 38%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Wendlingen