Anzeige

Wendlingen

Als „stille Lebensretter“ im Einsatz

30.07.2010, Von Christa Ansel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kreisdelegiertenversammlung des Kreisverbandes Nürtingen-Kirchheim des Deutschen Roten Kreuzes im Treffpunkt

Der Kreisverband Nürtingen-Kirchheim des Deutschen Roten Kreuzes hielt am Mittwoch im Treffpunkt Stadtmitte in Wendlingen seine Delegiertenversammlung ab. Das vielfältige Aufgabenspektrum des DRK und die in diesem Rahmen zu leistende ehrenamtliche Arbeit stand neben der Sorge um die Belegung der DRK-Heime im Mittelpunkt.

WENDLINGEN. Nürtingens Bürgermeister Rolf Siebert, Kreisvorsitzender des DRK, eröffnete die Delegiertenversammlung mit einer Vielzahl von Gästen, unter ihnen der Präsident des Landesverbandes, Dr. Lorenz Menz. Was die Arbeit des DRK ausmacht, was hier besonders ins Auge fällt, das machte Dr. Menz in seinem Grußwort anschaulich: das lebendige Ehrenamt. Er dankte den Frauen und Männern, die aus freien Stücken Kraft und Zeit anderen Menschen widmeten. Eine Arbeit, die oft im Stillen geschehe, so der Präsident des Landesverbandes. Dafür gebühre allen ein besonderer Dank.

„Die Ehrenamtlichen des DRK leisten stille Lebensrettung“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 15% des Artikels.

Es fehlen 85%



Anzeige

Wendlingen