Wendlingen

Albverein spendet für die „Tafeln“

29.12.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Seit es den Oberboihinger Weihnachtsmarkt gibt, spendet die Ortsgruppe des Schwäbischen Albvereins einen Teil des erwirtschafteten Erlöses an gemeinnützige, soziale oder bedürftige Einrichtungen. In diesem Jahr erhalten die „Tafeln“ im Landkreis Esslingen eine Zuwendung in Höhe von 2500 Euro. Zur Spendenübergabe konnte Albvereins-Vertrauensmann Jörg Haußmann zahlreiche Helfer begrüßen. „Dank Ihres Einsatzes konnte auf dem Weihnachtsmarkt wieder ein sehr gutes Ergebnis erzielt werden. Ein Teil des Erlöses soll Menschen zugutekommen, die nicht immer auf der Sonnenseite des Lebens stehen“, sagte Haußmann. Eberhard Haußmann, Geschäftsführer des Kreisdiakonieverbandes und selbst langjähriges Mitglied in der Oberboihinger Ortsgruppe des Albvereins, nahm den Scheck entgegen und berichtete von der Arbeit der Tafelläden im Kreis Esslingen. Der Kreisdiakonieverband, das Deutsche Rote Kreuz und die Caritas betreiben im Kreis Esslingen insgesamt acht Tafelläden und Ausgabestellen. Sie sammeln qualitativ einwandfreie, aber überschüssige Lebensmittel und geben sie an Bedürftige weiter. Das Bild zeigt von links Jörg Haußmann, Eberhard Haußmann und Gudrun Kleinknecht, Kassierin im Oberboihinger Albverein. pm

Wendlingen