Wendlingen

Abschied vom „Sommerpfarrer“

12.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nach fast zweimonatigem Aufenthalt ist Kenneth Nwokolo wieder in Nigeria

WENDLINGEN (pm). Seit dem 20. Juli war Dekan Dr. Kenneth Nwokolo in der Seelsorgeeinheit „Guter Hirte-Kolumban“ tätig. In dieser Woche ist der „Sommerpfarrer“ aus Nigeria wieder in seine Heimat zurückgereist. Durch seine Arbeit und seine Art hat er Menschen hier und in Nigeria einander nähergebracht. In den Vorträgen in St. Kolumban und in Guter Hirte berichtete er über seine Projekte in seiner Heimat.

In der Zwischenzeit ist er seit dem November 2014 in der dritten Pfarrei in Akokwa. Hier warten neue Herausforderungen auf ihn. Das Wichtigste und Notwendigste ist ein Brunnen. Bis in eine Tiefe von 230 Meter hat die Brunnenbaufirma gebohrt, aber noch kein Wasser gefunden. Bis eigenes Wasser gefördert werden kann, muss er teures Wasser von einem Tankwagen kaufen. Kenneth Nwokolo sorgt für den Betrieb und Ausbau einer Schule und eines Kindergartens. Er organisiert Computerkurse für Jugendliche und vieles mehr. Neben der praktischen Hilfe liegt ihm das geistliche Wachstum der Menschen sehr am Herzen. Mit den Spenden, welche er von den vielen Menschen aus den Kirchengemeinden erhalten hat, kann er vieles bewegen.

Wendlingen