Wendlingen

A 8: Fahrbahn wird saniert

13.11.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ab Freitag, 19 Uhr, ist der rechte Fahrstreifen nach München gesperrt

WENDLINGEN (pm). Die Betonfahrbahn auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Wendlingen und Kirchheim/Teck-West befindet sich aufgrund der hohen Schwerlastverkehrsbelastung und aufgrund der Witterung in einem schlechten Zustand. Deswegen hat das Regierungspräsidium Stuttgart eine Sanierung der insgesamt etwa 700 Quadratmeter Fahrbahn in Fahrtrichtung München für kommenden Freitag, 14. November, ab 19 Uhr, bis voraussichtlich Montag, 17. November, 15.30 Uhr, organisiert. Der rechte Fahrstreifen ist gesperrt und der mittlere Fahrstreifen teilweise eingeengt. Mit Behinderungen ist zu rechnen.

Die Sanierung der Fahrbahn schützt den Straßenunterbau langfristig vor Schäden und erhält nicht zuletzt die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer. Die durch den Schwerlastverkehr zerstörten rund 40 Betonfahrbahnplatten des rechten Fahrstreifens werden zerkleinert und herausgehoben. Anschließend werden kunststoffummantelte Stahlanker und -dübel zwischen den einzelnen Betonplatten eingelegt und danach ein frühhochfester Beton eingebaut. Bis zur Verkehrsfreigabe muss dieser Beton etwa zwei Tage lang aushärten. Dafür investiert die Bundesregierung, in deren Verantwortungsbereich die Autobahnen fallen, 250 000 Euro.

Da aufgrund der hohen Verkehrsbelastung mit Stauungen gerechnet werden muss, empfiehlt das Regierungspräsidium Stuttgart, diesem Streckenabschnitt am Wochenende mehr Fahrzeit einzuplanen.

Wendlingen