Anzeige

Wendlingen

3641 Euro für die Werkstatt am Neckar

19.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anfang des Jahres fand die bundesweite Beschäftigtenbefragung der IG Metall zur Arbeitszeit statt. Für jeden ausgefüllten Fragebogen gab es vom IG-Metall-Vorstand einen Euro für ein soziales Projekt. Die Freude bei Jürgen Schlepckow, Vorstand Eingliederungshilfe Samariterstiftung, und Thomas Cwik, Leiter der Werkstatt am Neckar, war groß, als die Bevollmächtigten der IG Metall Esslingen, Gerhard Wick und Jürgen Groß einen Scheck über 3641 Euro für die Werkstatt am Neckar überreichten. Die Werkstatt am Neckar ist eine Einrichtung zur beruflichen Rehabilitation für Menschen mit einer psychischen Vorerkrankung. 113 Beschäftigte arbeiten derzeit in der Werkstatt. Träger ist die Samariterstiftung. Auf die Idee, einen Teil des Erlöses aus der Beschäftigtenbefragung an die Werkstatt am Neckar zu spenden, kam Peter Feldkircher, stellvertretender Betriebsratsvorsitzender bei IST Metz. Die IST Metz Stiftung – Zeit für Menschen arbeitet eng mit der Werkstatt am Neckar zusammen. „Wir finden das Engagement der Werkstatt am Neckar großartig, deshalb geben wir das Geld gerne an Sie“, sagte Gerhard Wick bei der Scheckübergabe an Jürgen Schlepckow und Thomas Cwik. „Hier wissen wir das Geld in guten Händen“, ergänzte Jürgen Groß. Das Bild zeigt von links Peter Feldkircher, Silvia Zuckrigl, Thomas Cwik, Gerhard Wick, Jürgen Groß, Jürgen Schlepckow pm

Wendlingen