Anzeige

Wendlingen

24-Stunden-Schwimmen lädt ein

07.07.2008, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tobias Unger eröffnet das zehnte Spektakel der Wendlinger DLRG

WENDLINGEN (r). Das 24-Stunden-Schwimmen der Wendlinger DLRG geht in die zehnte Runde. Am 11. und 12. Juli geht es wieder mit viel Spaß, Ehrgeiz und Siegeswillen ins Wasser des Wendlinger Freibads. Beim Start am kommenden Freitag mit dabei sind Stargäste, angeführt vom Wendlinger Sprinter Tobias Unger sowie dem Landesverbandspräsident der DLRG, Bruno Biez. Ihnen zur Seite stehen vier ausgewählte Wendlinger, die sich in einem Auswahlverfahren zuvor bewerben müssen.

Bereits um 18 Uhr am Freitag, 11. Juli, sind alle eingeladen zu einer Feier zum Abschied vom langjährigen DRLG-Vorstand und Schwimmlehrer Wolfgang Fritsch. Der scheidende Vorstand, der unendlich vielen Wendlinger Kindern das Schwimmen beigebracht hat, wird bei dieser Gelegenheit in Anerkennung seiner Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Beim 24-Stunden-Schwimmen geht es darum, während einer Zeitspanne von 24 Stunden eine möglichst lange Strecke für sich und/oder seine Mannschaft zu schwimmen. Natürlich muss niemand 24 Stunden am Stück im Wasser sein.

Mitmachen beim 24-Stunden-Schwimmen, das bei jeder Witterung stattfindet, kann jeder, Einzelpersonen, Schulen, Vereine oder andere Gruppierungen. Jeder also, der sich zutraut, hundert Meter am Stück zu schwimmen. Besonders reizvoll sind übrigens die Nachtstunden, wenn die Nebelschwaden des Flutlichts über dem Becken aufsteigen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Anzeige

Wendlingen