meldungen

Zukunftslabor der SPD

19.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Was ist notwendig, dass unsere Gesellschaft in Baden-Württemberg auch noch 2030 gut zusammenhält? Unter dieser Leitfrage sind Jung und Alt am Freitag, 22. Januar, ab 18 Uhr von den jungen Sozialdemokraten und der Arbeitsgemeinschaft 60+ der SPD ins katholische Gemeindehaus St. Johannes, Vendelaustraße 28 zu einem Zukunftslabor eingeladen. Gemeinsam mit Experten aller Generationen wie Vertretern des Landesvorstands der Jusos und der Arbeitsgemeinschaft 60+ der SPD, Gewerkschaftsvertretern und Kreisrat Michael Medla sollen die Problemkonstellationen in offenen Gesprächsrunden herausgestellt und Lösungsansätze gefunden werden. Das Konzept basiert auf einer Idee des Frickenhäuser Gemeinderats und SPD-Landtagskandidaten Sebastian Schöneck. Moderiert wird die Veranstaltung von der ehemaligen Landtagsabgeordneten und Kreisrätin Carla Bregenzer.

Tipps und Termine