meldungen

Züge können ausfallen

04.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(red) Wegen einer möglichen Entschärfung einer Weltkriegsbombe in Reutlingen am Sonntag, 5. August, kann es zu Einschränkungen im Bahnverkehr auf der Strecke Tübingen-Stuttgart kommen. In Reutlingen wurde auf einer Baustelle ein Metallgegenstand gefunden. Es besteht der Verdacht, dass es sich um eine Weltkriegsbombe handeln könnte. Der Gegenstand wird am Sonntag untersucht. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der Bahnhof Reutlingen ab 9 Uhr gesperrt und evakuiert werden. Wie die Deutsche Bahn mitteilt, halten die Züge dann nicht mehr im Bahnhof Reutlingen, sondern in Reutlingen West. Ab Beginn der Entschärfung muss der Zugverkehr im Bahnhof Reutlingen komplett eingestellt werden. Züge aus Richtung Stuttgart enden in diesem Fall in Metzingen und fahren von dort wieder zurück Richtung Stuttgart. Um 14.45 Uhr fährt ein Schienenersatzverkehr von Metzingen (Bussteig 8) nach Tübingen, ohne Unterwegshalt. Mit Einschränkungen im Zugverkehr sei bis gegen 18 Uhr zu rechnen. Die Bahn weist daraufhin, auf Lautsprecherdurchsagen auf den Bahnhöfen zu achten, da sich aufgrund der unklaren Lage Änderungen bei den Zeiten und im Ablauf ergeben können.

Tipps und Termine