meldungen

Zerstörung und Toilettenpapier

20.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Besichtigung der Regenüberläufe am Kanalnetz Nürtingen-Hardt

NT-HARDT (pm). Bei der kürzlichen Führung der Teufelsbrücken-Initiative zu den Brennpunkten am Teufelsklingenbach waren auch einige Bürger aus Hardt dabei. Das Regenrückhaltebecken Ecke Hauffstraße/Grötzinger Straße wurde ebenso besucht wie die drei Regenüberläufe, zwei an der Hauffstraße und einer an der Landesstraße 1205 oberhalb der Teufelsbrücke.

Man habe beobachten können, wie alle drei ungeklärte Abwässer in die Bäche, die zur Aich führen, absondern. „Bei zweien sieht man anhand der massiven Bauten, welche Zerstörungskraft das einschießende Wasser hat“, sagte Karl-Heinz Frey von der Teufelsbrücken-Initiative.

Bei dem dritten, der direkt in einen Graben im Wald mündet, erodiere die Einmündung und habe eine starke Vertiefung hinterlassen. Der Regenüberlauf, der oberhalb der Teufelsbrücke in den Bach mündet, habe seine Fracht sichtbar hinterlassen: „Eine schillernde Brühe in den Restlachen und Toilettenpapier“, so Frey.

Tipps und Termine