meldungen

Wie alt sind die Kiefern?

09.07.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

OWEN (pm). Der Hohenbol, auch „Owener Zahnbürste“ genannt, ist nicht nur ein 602 Meter hoher Vulkanberg, sondern auch ein gern besuchter Aussichtsberg. Das Marketing-Team der Stadt Owen hat von einer Joggerin einen Tipp erhalten: Die Kiefern auf dem Hohenbol werden dieses Jahr 100 Jahre alt. Tatsächlich ist die Jahreszahl „1916“ auf dem Infoschild am Parkplatz zu lesen. Nach Anfragen beim Schopflocher Naturschutzzentrum, beim Biosphärenzentrum und Landratsamt Esslingen habe aus öffentlichen Schriften allerdings nur die Jahreszahl 1930 festgestellt werden können, heißt es in einer Pressemitteilung dazu.

Trotzdem soll am Sonntag, 17. Juli, das 100-jährige Bestehen des Schwarzkieferwäldchens mit einer Frühwanderung zum Hohenbol und einem Biosphärenfrühstück gefeiert werden. Gestartet wird die circa zehn Kilometer lange Wanderung am Bahnhof Owen um 8.30 Uhr mit Wanderführer Dieter Bounin. Erika Hagmayer, Museumpädagogin, lädt am Parkplatz Hohenbol zu zwei Frühstücksgerichten aus der Zeit vor 100 Jahren ein. Danach erwartet den Wanderer ein schwäbisches Frühstück aus regionalen Zutaten von heimischen Erzeugern. Anmelden kann man sich im Biosphärenlädle Owen.

Gesucht werden außerdem Bilder vom Hohenbol ohne Kiefern. Auch das könnte einen Hinweis zu der Jahreszahl liefern. Wer sein Bild im Biosphärenlädle abgibt, darf kostenfrei beim Frühstück teilnehmen.

Tipps und Termine