meldungen

Was tun, damit die Sonne reicht?

27.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vom 11. bis zum 18. April finden wieder die Nürtinger Energietage statt

NÜRTINGEN (pm). In zwei Veranstaltungen informieren die diesjährigen Nürtinger Energietage über Möglichkeiten der lokalen solaren Energiegewinnung und -speicherung sowie über Möglichkeiten der Energieeinsparung in und rund um Gebäude. Am Samstag, 11. April, können Marktbesucher sich vor der Volksbank am Schillerplatz von 8 bis 12.30 Uhr zu diesen Themen beraten lassen.

Am Donnerstag, 18. April, referieren Kai Damitz von Re-Enco, Nürtingen, und Iris Dettweiler von der Energieagentur des Landkreises Esslingen um 19.30 Uhr im Panoramasaal der Stadthalle K3N. Damitz entwirft Energiekonzepte für Gebäude. In seinem Vortrag widmet er sich der solaren Energiegewinnung sowie deren Speicherung vor Ort. Er stellt die neusten Systeme vor. Iris Dettweiler ist seit vielen Jahren als unabhängige Energieberaterin für energetische Gebäudesanierung tätig. Einsparpotenziale im Bereich Heizung, Gebäudehülle und Strom werden von ihr vorgestellt, des Weiteren informiert sie über geltende gesetzliche Rahmenbedingungen und Fördermittel. Begleitend zu den Energietagen findet eine Kühlgeräteausstellung in den Schaufenstern der Volksbank am Schillerplatz statt. Es werden die Gewinnergeräte der Aktion „Gesucht – Nürtingens ältestes Kühlgerät“ gezeigt.

Die Nürtinger Energietage werden von folgenden Partnern getragen: Stiftung Ökowatt Nürtingen, BUND Ortsgruppe Nürtingen, Energieagentur des Landkreises Esslingen, Re-Enco – Strategie für Energie, Stadt Nürtingen, Stadtwerke Nürtingen und Volksbank Kirchheim-Nürtingen.

Tipps und Termine