meldungen

Wanderer im Bergwerk

29.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die letzte Halbtagsbusausfahrt des Albvereins Nürtingen mit den älteren Wanderern in diesem Jahr findet am Donnerstag, 18. Oktober, statt. Das Ziel ist die ehemalige Silbermine in Neubulach im Schwarzwald, deren Geschichte auf das 15. Jahrhundert zurückgeht. Die Grube „Hella Glück“ wurde zur Gewinnung von Silber, Kupfer und Azurit genutzt, Ende des Krieges 1945 gab man den Bergbau auf.

Einer privaten Stollengemeinschaft gelang es, die Schächte und Stollen zugänglich zu gestalten, sodass 1970 das Besucherbergwerk eröffnet werden konnte. Die Wege sind eben, gut beleuchtet und gefahrlos zu begehen. Vorgesehen sind Führungen in kleineren Gruppen. Nach den Führungen durchs Bergwerk, die knapp eine Stunde dauern werden, sammeln sich die Gruppen zu einem Rundgang durch die Stadt Neubulach. Eine anschließende Kurzwanderung nach Oberhaugstett bringt die Wanderer in einen Landgasthof.

Der Bus fährt wie üblich die Stationen Beuren, Linsenhofen, Frickenhausen, Nürtingen: Dürerplatz, Rotenbergplatz, Amtsgericht an, Abfahrt vom ZOB Nürtingen ist um 12 Uhr.

Anmeldungen unter Telefon (0 71 23) 9 33 40. Auch Nichtmitglieder können sich an der Fahrt beteiligen.

Tipps und Termine