meldungen

Vortrag über Nürtinger KZ-Opfer

17.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Im Rahmen des Odyssey-Projektes hat die VHS Nürtingen in der kommenden Woche Vorträge im Programm. Den Blick zurück in die NS-Vergangenheit wirft der Vortrag „Das Männerlager Ravensbrück in den Berichten Karl Gerbers und anderer Gefangener“, den die Berliner Historikerin Dr. Christl Wickert am Montag, 20. Juli, 19 Uhr, im Stadtmuseum Nürtingen hält. Der Nürtinger Kommunist Karl Gerber war Blockältester in Ravensbrück und lernte dort den Hallenser Sozialdemokraten Conrad Finkelmeier kennen. Beide schrieben nach der Befreiung ihre Erinnerungen nieder und bemühten sich um den Prozess gegen den SS-Lagerleiter Rudolf Beer, der 1950 in Stuttgart zu 15 Jahren Haft verurteilt wurde. Seine Traumatisierung durch mehr als fünf Jahre Haft versuchte der gelernte Metallarbeiter Gerber als Bildhauer und Zeichner zu bewältigen. Die Berliner Historikerin Christl Wickert illustriert ihren Vortrag mit zahlreichen Fotos, Dokumenten und Zeichnungen.

Tipps und Termine