meldungen

Vortrag über Hirndoping

27.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Mittwoch, 28. Oktober, 20 Uhr, spricht der Tübinger Wissenschaftler Dr. Roland Kipke im Panoramasaal der Stadthalle K3N über die Frage „Wie viel Verbesserung verträgt der Mensch? Selbstformung und Neuro-Enhancement (Hirndoping) aus ethischer Sicht“. Der Vortrag findet im Rahmen der VHS-Reihe „Blickpunkt Zukunft“ statt, die in diesem Semester das Thema „Das getunte Ich – Chancen und Risiken von Selbstoptimierung und Lifelogging“ beleuchtet.

Tipps und Termine