meldungen

Vom Flüchtling zum Mitbürger

17.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Menschen, die in ihrem Heimatland verfolgt werden und die vor Krieg, Terror und unmenschlichen Zuständen fliehen müssen, finden in Deutschland Asyl. Die Aufnahme von Flüchtlingen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, der sich alle politischen Ebenen – und somit auch Land und Kommunen – stellen und nach Kräften versuchen, ihrer humanitären Verantwortung, Flüchtlinge aufzunehmen, gerecht zu werden. Zunächst geht es um eine angemessene Unterbringung von Flüchtlingen. Gleichzeitig können aber auch die Chancen einer guten Flüchtlingsaufnahme für Wirtschaft und Gesellschaft genutzt werden.

Um alle diese Punkte geht es bei der Podiumsdiskussion „Willkommenskultur – vom Flüchtling zum Mitbürger“ am Montag, 27. April, um 19 Uhr im Treffpunkt Stadtmitte (Stadthalle) in Wendlingen, Marktplatz 4, zu der der Kirchheimer Landtagsabgeordnete Andreas Schwarz (MdL) einlädt. Auf dem Podium werden die Integrationsministerin Bilkay Öney, Landrat Heinz Eininger, Bürgermeister Steffen Weigel sowie Pfarrer Martin Frey vom Arbeitskreis Asyl aus Wendlingen erwartet.

Tipps und Termine