meldungen

Vitra-Architektur und Design

23.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Kunsthistorikerin Barbara Honecker stellt in einem Vortrag der Volkshochschule Kirchheim am Donnerstag, 1. Oktober, das „Vitra“-Gelände in Weil am Rhein und seine berühmtesten Architekten vor. Weil am Rhein hat sich in den letzten 20 Jahren zu einem Kleinod der modernen Architektur entwickelt, seit die Möbel- und Stuhlfirma Vitra in den 1960er-Jahren in den USA die neuesten Tendenzen im Designbereich kennengelernt und nach Deutschland gebracht hat. Damals wurde der Nachlass von einem der berühmtesten Stuhldesigner erworben. 1989 ließ Vitra dafür einen aufsehenerregenden Museumsbau von Frank Gehry errichten. Heute ist das Vitra-Gelände ein Pilgerort für Architekturfreunde geworden, denn es gibt viele weitere Gebäude von berühmten Architekten, sodass man die Tendenzen von moderner Architektur und Design dort gut studieren kann. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Spitalkeller in Kirchheim.

Eine Platzreservierung erfolgt unter Telefon (0 70 21) 97 30 30 oder über www.vhskirchheim.de, eine Abendkasse ist eingerichtet.

Tipps und Termine