meldungen

Unterwegs auf dem Jakobsweg

22.09.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Als Bewegung, die ihnen ungemein guttut, entdecken immer mehr Menschen das Pilgern. Allein oder in Gruppen brechen sie auf und erleben ihr Unterwegssein als vielfältige Bereicherung und Vertiefung ihres Lebens. Edith Illeson erzählt von ihren Weg-Erfahrungen und davon, worin sie das Besondere dieser Art der Fortbewegung sieht. Sie veranschaulicht ihren Bericht durch zahlreiche Fotografien, die während ihrer vollständigen Erwanderung des Jakobsweges entstanden sind. Die Evangelische Kirchengemeinde Wendlingen lädt zu dieser Veranstaltung am Donnerstag, 27. September, 19.30 Uhr, ins evangelische Gemeindehaus, Kirchheimer Straße 1 (Lauterschule), ein.

Wenige Tage später kann man sich gemeinsam auf den Weg machen und ein Stück des Jakobswegs erwandern. Start ist am Bahnhof in Wendlingen. Von dort wird mit dem Zug nach Frickenhausen gefahren. Dort geht es durch Wälder, Wiesen, über Bergrücken und Täler ins circa elf Kilometer entfernte Altenriet. Unterwegs ist Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen, zu schauen, singen, hören und innezuhalten. Ebenso ist Platz für ein ausgiebiges Pilgervesper. Die Rückkehr nach Wendlingen erfolgt mit öffentlichen Verkehrsmitteln (spätestens 18.09 Uhr). Treffpunkt zu dieser Wanderung mit Dr. Ulrike Altherr und Dr. Andrea Fausel ist am Samstag, 29. September, 9.30 Uhr, der Wendlinger Bahnhof. Veranstalter ist die Ökumenische Erwachsenenbildung Wendlingen.

Tipps und Termine