meldungen

Um die Zukunft der Gemeindehalle

21.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Montag, 23. November, Podiumsdiskussion und Bürgerworkshop

ALTDORF (pm). Eine wichtige Entscheidung steht in der Gemeinde Altdorf an: In einer Podiumsdiskussion mit Bürgerworkshop geht es am Montag, 23. November, ab 19.30 Uhr um die Zukunft der Gemeindehalle. Sanierung oder Neubau lautet dabei die zentrale Frage.

Mit Aufnahme in das Landessanierungsprogramm im vergangenen Jahr ist die Möglichkeit entstanden, die im Sanierungsgebiet liegende Turn- und Festhalle der Gemeinde Altdorf zu sanieren.

Bereits die ersten Aussprachen im Gemeinderat machten deutlich, dass nicht alle Ratsmitglieder der Auffassung sind, dass trotz Bezuschussung durch dieses Sanierungsprogramm eine Sanierung der in die Jahre gekommenen Festhalle sinnvoll ist.

Hieraus entwickelte sich in den letzten Monaten eine Diskussion: Soll die Turn- und Festhalle saniert werden oder wäre der Neubau einer Mehrzweckhalle auf dem Gelände hinter der Schule und dem Kindergarten die bessere und zukunftsfestere Lösung?

Obwohl beide Möglichkeiten sowohl in planerischer als auch in fiskalischer Weise weiter untersucht worden sind, war und blieb das Meinungsbild im Gremium gespalten.

Auch die Bürgerversammlung, die dieses Thema ebenfalls zum Inhalt hatte, brachte die Verantwortlichen der Gemeinde nicht weiter voran, da das an diesem Abend per Rücklaufzettel eingeholte Meinungsbild betreffend der Sanierung der Gemeindehalle einerseits und Neubau einer Mehrzweckhalle andererseits ebenfalls unentschieden ausgegangen ist.

In den Jahren 1956 bis 1959 wurde die Gemeindehalle gebaut. 1994/1995 fand die umfängliche Innen- und Außensanierung der Gemeindehalle mit einem Aufwand von einer Million Mark statt.

Jetzt steht die Frage im Raum, Sanierung der Gemeindehalle mit oder ohne weiteren Anbau oder Abbruch dieser Halle und Verwertung des Geländes für Wohnbauzwecke und dafür Neubau einer Mehrzweckhalle auf den Grundstücken hinter der Kindertagesstätte und der Grundschule.

Bürgermeister Kälberer und der Gemeinderat sind mit dem Thema nun in Form einer Podiumsdiskussion mit anschließendem Bürgerworkshop mit dieser Aufgabenstellung (Sanierung oder Neubau) weiter und vor allem tiefergehend befasst.

Deshalb wird zur Podiumsdiskussion mit anschließendem Bürgerworkshop am 23. November um 18.30 Uhr in die Turn- und Festhalle, Kirchstraße 5 geladen.

Diskussionsteilnehmer sind Bürgermeister Joachim Kälberer, Gemeinderätin Michaela Pohl, Gemeinderat Christoph Wenzelburger, Kindergartenleiterin Ruth Weisser, eine Lehrerin der Grundschule Altdorf, Stefan Röper vom Sängerbund und Matthias Bader vom TSV Altdorf.

Tipps und Termine