meldungen

Über Vorsorgevollmachten

20.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (hh). Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung. Viel zu wenige Menschen denken daran, Vorsorge für den Fall zu treffen, dass sie infolge eines Unfalls, einer schweren Erkrankung oder auch durch Nachlassen der geistigen Kräfte im Alter ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln können. Wer versäumt, rechtzeitig eine Person seines Vertrauens zu bevollmächtigen, muss damit rechnen, vom Vormundschaftsgericht einen Betreuer gestellt zu bekommen. In einer Veranstaltung des Wendlinger Bürgertreffs am Dienstag, 23. Oktober, referiert Rechtsanwalt Horst W. Bantel ab 15 Uhr im Kleinen Saal im Treffpunkt Stadtmitte über die wichtigsten Vollmachtarten und Verfügungen. Der Eintritt ist frei.

Tipps und Termine