meldungen

Über den Tod im Märchen

30.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Die Evangelische Kirchengemeinde Wendlingen lädt ein zum Frauenfrühstück am Samstag, 17. November, um 8.45 Uhr im katholischen Gemeindezentrum St. Georg im Stadtteil Unterboihingen. Das Thema des Frauenfrühstücks lautet: „Über den Tod im Märchen“. Gestorben wird immer. Auch im Märchen. Oft wird der Tod nur mitgeteilt. Doch viele Märchen erzählen ausdrucksstark vom Tod und vom Prozess des Sterbens. Die Angst vor dem Tod, der Versuch ihn zu überlisten und das Problem der Trauer wird nicht ausgespart. Der Tod im Märchen kommt längst nicht immer als Angst einflößender Sensenmann daher, sondern häufig auch als Freund, als Bote Gottes, als liebevoller Wegbegleiter. Trotzdem stellen sich beklemmende Fragen: Ist der Tod das endgültige Aus oder gibt es doch noch etwas danach? Ein uraltes Menschheitsthema findet hier kulturübergreifend seinen Niederschlag. Parallelen zu Sagen, Mythen und Legenden zu Nahtoderfahrungen und Träumen ergeben sich wie von selbst. Rosemarie Bernutz vom Hospizdienst Nürtingen referiert beim Frauenfrühstück zum Thema. Damit es Leib und Seele gut geht, werden in bewährter Weise ein reichhaltiges Frühstück, Musik und Bücher angeboten. Anmeldungen zum Frauenfrühstück sind bis Mittwoch, 14. November, im Pfarramt Im Städte unter Telefon (0 70 24) 72 20 oder per Mail an Pfarramt1@eusebiuskirche.de möglich. Ein Kostenbeitrag wird erhoben.

Tipps und Termine