meldungen

Totengedenken für Fluchtopfer

05.09.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die Mahnwache um 19 Uhr auf dem Kirchplatz bei St. Johannes, Vendelaustraße, hat nächsten Montag, 7. September, einen besonderen Akzent: Manchmal werden Zeitungsmeldungen und Schlagzeilen konkret: Ein Bruder eines in Nürtingen lebenden Flüchtlings ist letzte Woche im Mittelmeer ertrunken. Ihm im Besonderen zu gedenken, wird Thema dieser Mahnwache sein. Die Teilnehmer werden gebeten, Kerzen mitzubringen, die dort entzündet werden. Auch können sie Schuhe mitbringen, die als Symbol für Menschen auf der Flucht am Mahnmal abgelegt werden können. Informationen bei Irmhild Sellhorst, Caritas-Flüchtlingsarbeit in St. Johannes, Telefon (0 70 22) 7 08 92 27 oder i.sellhorst@kath-kirche-nt.de.

Tipps und Termine