meldungen

Straße bleibt bis Mitte Juli gesperrt

24.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verbindung zwischen Kohlberg und Grafenberg bleibt länger zu

GRAFENBERG (pm). Die Kreisstraße 6761/1260 zwischen Grafenberg und Kohlberg ist seit August 2016 für den Bau der Brücke über die zukünftige Ortsumgehung und die Verlegung der Kreisstraße zwischen dem Ortsausgang und dem Autmutwald voll gesperrt. Der Verkehr in Richtung Kohlberg wird seitdem über die B 313 und Tischardt und aus Metzingen über die L 1210 nach Kohlberg geleitet.

Nach sechs Monaten Bauzeit zeigt sich nunmehr, dass sich der ursprünglich angestrebte Fertigstellungstermin Ende März 2017 nicht einhalten lässt. Grund für die Verzögerung sind die im Januar vorherrschenden Witterungsverhältnisse. Aufgrund der niedrigen Temperaturen musste der Baubetrieb vorübergehend eingestellt werden. Hinzu kommen umfangreichere und zeitaufwändigere Erdarbeiten als ursprünglich geplant sowie die Verlegung der Wasserleitung des Zweckverbands Jusigruppe. Auch Altlasten aus der angrenzenden alten Hausmülldeponie verzögerten den planmäßigen Baufortschritt. Die mit dem Bau beauftragte Firma ist unter Ausnutzung aller verfügbaren Kapazitäten angetreten, die Verzögerungen so gering wie möglich zu halten.

Auf den Bau der eigentlichen Ortsumgehung haben diese Umstände keinen Einfluss, so das Regierungspräsidium,

Tipps und Termine