meldungen

„Stolpersteine“ in Kirchheim

09.11.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Am 11. November findet eine Sonderführung zur Geschichte der Juden in Kirchheim statt. Beim zweistündigen Rundgang wird auf kurzen Wegen den Ursprüngen der kleinen jüdischen Gemeinde nachgegangen. Der Schwerpunkt liegt auf der neueren Geschichte. Beim Aufsuchen der Wohnstätten werden die Einzelschicksale und Lebensverhältnisse von sieben Familien und ihre Integration als Bürger in die Gemeinschaft nachgezeichnet. Die Aufmerksamkeit gilt auch den „Stolpersteinen“, die in den letzten Jahren vom Kölner Künstler Gunter Demnig ins Pflaster gesenkt wurden, um die Erinnerung wach zu halten. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Kirchheim-Info im Max-Eyth-Haus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es auf der städtischen Website www.kirchheim-teck.de oder bei der Kirchheim-Info unter Telefon (0 70 21) 50 25 55. Für Gäste, die die Stolpersteine als Orte der Erinnerung individuell aufsuchen möchten, ist eine Broschüre der Stolperstein-Initiative Kirchheim an der Kirchheim-Info erhältlich.

Tipps und Termine