meldungen

Schätze der Streuobstwiesen

02.09.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (la). Am Dienstag, 5. September, um 14 Uhr begibt sich Beate Holderied, Streuobst-Pädagogin aus Weil im Schönbuch, auf Entdeckungstour in die Baumwiesen des Freilichtmuseums. Bei der Familienführung präsentiert sie einige der kulinarischen und medizinischen Schätze der Streuobstwiesen. Groß und Klein sollen bei der Führung sehen, riechen, fühlen und schmecken, was die Natur in Gestalt von Wiesenkräutern zu bieten hat. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auf dem Gelände des Freilichtmuseums Beuren stehen über 500 Streuobstbäume. Der Erhalt und die Pflege, die Weitergabe des Wissens rund um das „schwäbische Kulturgut“ Streuobstwiese zählt zu einem bedeutenden Bestandteil der Museumsarbeit.

Tipps und Termine