meldungen

Ruanda und der Krieg im Kongo

08.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (vhs). Ruanda war 1994 Schauplatz einer Tragödie: dem Völkermord an der Volksgruppe der Tutsi. Wie kam es zu diesem Völkermord? Wie sieht es heute, 18 Jahre danach, in Ruanda aus? Diesen Fragen widmet sich der Referent Dr. Gerd Hanke, Jurist und einer der renommiertesten Afrika-Kenner Deutschlands. Er erläutert zudem, was Ruanda mit den Kriegen im Osten der Demokratischen Republik Kongo zu tun hat. Der Vortrag findet am Dienstag, 16. Oktober, 19.30 Uhr, in der Stadthalle K3N im Panoramasaal statt. Weitere Informationen bei der Geschäftsstelle der Volkshochschule unter Telefon (0 70 22) 75-330.

Tipps und Termine