meldungen

Reformation und Gottesdienst

12.11.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Im Rahmen der Reihe „Spurensuche Reformation“ der Ökumenischen Erwachsenenbildung Wendlingen will man sich am Freitag, 20. November, mit Luthers Gottesdienstprogramm beschäftigen: Welche Änderungen nahm Luther an der spätmittelalterlichen katholischen Messe vor? Welches Gottesdienstverständnis leitete ihn? Was ließ er, wie es war? Und warum? Eine Neuerung war die Einführung des Gemeindeliedes, daher wird ein besonderer Schwerpunkt auf die Lieder gelegt, die Luther für den Gottesdienst geschaffen hat. Beginn ist um 19 Uhr im evangelischen Gemeindehaus. Kursleiterin ist Dr. Ruth Conrad, Privatdozentin, Tübingen/Wendlingen. Voranmeldung bis 16. November beim Evangelischen Pfarramt Süd, Zollernstraße 5, Telefon (0 70 24) 72 80. Weiterhin ergeht Einladung auch zum letzten Abend der Reihe am 27. November, der sich mit Reformation und Kultur beschäftigen wird.

Tipps und Termine