meldungen

OGV war unterwegs

27.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-ZIZISHAUSEN (hl). Vor Kurzem machte sich der Obst- und Gartenbauverein Zizishausen mit dem Bus auf den Weg nach Bad Windsheim in Mittelfranken. Am dortigen Freilandmuseum angekommen, wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe machte sich auf den Weg zum „Buttern“ und die andere begab sich zu einer Führung über Wildkräuter und Bauerngärten. Auf dem Weg durch das Museumsgelände wurden viele Pflanzen gezeigt und ihre Verwendung als Heilkräuter erläutert. Unter anderem erfuhren die Teilnehmer Wissenswertes über die Heilwirkung von Wegwarte, Brennnessel, Ringelblume, Königskerze, um nur wenige zu nennen.

Der Besuch in der Museumsbrauerei war ebenfalls sehr interessant. Hier wird noch an vier Tagen in der Woche nach alter Tradition Bier gebraut und im Museum ausgeschenkt. In der Mühle wurde den Teilnehmern der Weg des Korns zum Mehl sowie das Leben einer Müllerfamilie in früherer Zeit gezeigt.

Das Museumsgelände ist 50 Hektar groß; über 100 Häuser wurden wieder aufgebaut und entsprechend der damaligen Zeit eingerichtet. Es ist in verschiedene Baugruppen aufgeteilt, unter anderem das Mittelalter mit einem der ältesten Bauernhäuser von 1322. Der Besucher erlebt sehr eindrucksvoll, wie das Leben und die Nahrungsmittelproduktion damals abgelaufen sind. Nach den Führungen freuten sich alle auf einen Sitzplatz im Schatten vor dem Museumsgasthof. Auf dem Heimweg wurde auf dem Wartberg bei Heilbronn noch eine Einkehr eingelegt. Christine Haustein bedankte sich bei allen, die zum Gelingen des Ausfluges beigetragen haben, vor allem bei Jürgen Hoss mit Familie, die den Ausflug mit vorbereitet haben.

Tipps und Termine