meldungen

Obstsorten-Schau

29.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). Auf dem Gelände des Freilichtmuseums, das inmitten der für das Albvorland typischen Streuobstwiesen liegt, wird am Sonntag, 7. Oktober, 11 Uhr, die Sonderschau „Obstsorten aus dem Schwäbischen Streuobstparadies“ eröffnet. Zusammengetragen und präsentiert wird die Obstausstellung vom Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine Nürtingen. Über 150 Obstsorten aus dem Streu- und Erwerbsobstbau werden in der siebentägigen Sonderschau im alten Schafstall aus Schlaitdorf im Freilichtmuseum präsentiert.

Mitglieder des Kreisverbandes Nürtingen führen am ersten Ausstellungstag durch die Obstsortenschau. Start ist um 11 Uhr auf dem Öschelbronner Platz, direkt am Museumseingang. Es werden bekannte und traditionsreiche, aber auch seltene Apfel- und Birnensorten ausgestellt. Dazu kommen Raritäten wie Kiwis oder Quitten.

Während des „Moschtfeschtes“ am 7. Oktober ist der Kreisverband ganztägig vor Ort und beantwortet Fachfragen. Zudem organisiert der Kreisverband zum Mostfest den Verkauf von frischem Obst, Apfelsaft und sortenreinen Destillaten. Die Sonderschau läuft bis einschließlich Sonntag, 14. Oktober, im Freilichtmuseum in Beuren.

Tipps und Termine