meldungen

Obst und Gemüse verarbeiten

30.07.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). In den Sommerferien gibt es für Familien eine neue Aktionsreihe im Freilichtmuseum. Immer donnerstags von 14 bis 17 Uhr geht es in den Ferien um die Verarbeitung von saisonalem Obst und Gemüse. Was im Sommer in Gärten und auf Äckern wächst, wird gekocht, gemixt oder gebacken. Die Veranstaltungsreihe ist ein weiterer Baustein zum Ausbau des Freilichtmuseums als Erlebnis-Genuss-Zentrum für alte Pflanzensorten. Los geht es am Donnerstag, 2. August, mit „Was sprießt denn da?“. Gemeinsam mit den beiden wissenschaftlichen Volontärinnen des Freilichtmuseums in Beuren, Theresa van Vugt und Judith Rühle, sähen die Teilnehmenden einen kleinen Garten für das Fensterbrett. Querbeet durchs Gemüsebeet geht es am Donnerstag, 9. August, wenn es heißt, Würze für die Suppe selbst herzustellen. Am Donnerstag, 16. August, werden bunte Sommer-Smoothies gemixt. Iris Beichter, Referentin für Kinderernährung im Landkreis Esslingen, gibt wertvolle Tipps zur Herstellung des Fruchtsaftes und Hintergrund der verwendeten Früchte. Am Donnerstag, 23. August, entdecken und verarbeiten Teilnehmende die Beerenvielfalt aus den Museumsgärten. Um die Verarbeitung von „Paradiesäpfeln“ geht es am Donnerstag, 30. August. Da wird Tomatenketchup selbst hergestellt. Am letzten Donnerstag in den Sommerferien, 6. September, wird Kräutersalz gefertigt und in Gläschen verpackt. Näheres unter Telefon (0 70 25) 9 11 90 90.

Tipps und Termine