meldungen

Nürtingen in den 1920er Jahren

04.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Montag, 8.Oktober, 20 Uhr, spricht Stadtarchivar Reinhard Tietzen im Stadtmuseum Nürtingen über „Nürtingen in den 1920er Jahren“. Die Weimarer Republik wird oft nur unter dem Blickwinkel ihrer schwierigen Ausgangsbedingungen und ihres Scheiterns in der nationalsozialistischen Machtergreifung gesehen. Gerade aus stadtgeschichtlicher Perspektive lohnt es sich jedoch, die 14 Jahre einmal ohne solche „Filter“ in den Blick zu nehmen. Interessante Quellenzeugnisse, die im jüngst erschienenen Buch „Nürtingen 1918 bis 1950“ keinen Eingang finden konnten, sollen hier zur Sprache kommen. Der Vortrag findet in der vom Stadtarchiv, Schwäbischen Heimatbund, Stadtmuseum und von der VHS Nürtingen getragenen Reihe „Geschichtsvorträge im Stadtmuseum“ statt.

Tipps und Termine