meldungen

Narrentreiben in Wernau

07.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WERNAU (pm). Am Donnerstag, dem Schmotziga Doschtig, 12. Februar, 13.30 Uhr, stürmen die Wernauer Narren das Rathaus und entmachten Bürgermeister Armin Elbl, der nach einem Wortgefecht mit dem „Wernauer Till“ mit Schokolade aufgewogen wird.

Am Samstag, 14. Februar, 14 Uhr, setzt sich wieder der große Wernauer Narrenumzug mit über 3000 Hästrägern und Musikgruppen aus nah und fern in Bewegung. Wie jedes Jahr werden die Hästräger vor und während des Umzugs die sogenannten Umzugskrawatten verkaufen zu einem kleinen Unkostenbeitrag (Kinder bis zwölf Jahre sind frei), der zur Deckung der Kosten dringend benötigt wird. Nach dem Umzug ist Narrenhock in der allseits bekannten Hölle, Narrentreiben vor dem Quadrium, den Wernauer Lokalitäten und natürlich im Vereinshaus Löwen der Wernauer Narrenzunft.

Tipps und Termine