meldungen

Morgenstern im Rittersaal

25.10.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (pm). „Wer vom Ziel nicht weiß, kann den Weg nicht haben . . .“: Morgenstern schreibt diese Zeilen Anfang des 20. Jahrhunderts. Er war lungenkrank und starb 1914 im 43. Lebensjahr. Mit ihrem sprachlich-musikalischen Programm wollen Heide Mende-Kurz (Sprache) und Gunda Hentschel (Harfe) diesen außergewöhnlichen Sprachkünstler Christian Morgenstern in seinem Ringen um Menschenliebe, Freiheit und Wahrheit am Sonntag, 26. Oktober, einem suchenden, sprachliebenden Publikum vorstellen. Die Harfe ist das engelhafte Instrument, das die Worte von Morgenstern steigert und zu einem Gesamtkunstwerk macht. Das Publikum darf sich um 18 Uhr im Rittersaal des Köngener Schlosses auf eine sprachlich-musikalische Kostbarkeit freuen.

Tipps und Termine