meldungen

Landwirtschaft der Zukunft

11.02.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Die heutige Landwirtschaft liefert heute noch Nahrungsmittel zu Niedrigstpreisen, doch ihr Ressourcenverbrauch und die ökologischen Folgeschäden übersteigen längst jedes nachhaltige Maß. Dies ist die Grundthese des Agraringenieurs Klaus Gräff in seinem Vortrag „(T)olle Scholle? Wege zu einer zukunftsfähigen Landwirtschaft“ am Mittwoch, 17. Februar, um 19.30 Uhr in der Nürtinger Hochschule für Wirtschaft und Umwelt, Campus Innenstadt, Raum CI2 111. Um eine Entwicklung in Richtung einer wirklich zukunftsfähigen Landnutzung zu ermöglichen, muss die Landwirtschaft einen Paradigmenwechsel vollziehen und eine verlustarme Kreislaufwirtschaft mit effizient gestalteten Wasser- und Stoffkreisläufen auf der Basis regenerativer Energie aufbauen. Gräff, der auch die Gruppe „Solidarische Landwirtschaft Hopfenhof“ in Nürtingen koordiniert, wird aufzeigen, welche Möglichkeiten bereits heute vorhanden sind, um diesen Anforderungen gerecht zu werden. Der Vortrag findet im Rahmen der Reihe „Forum zukunftsfähige Stadt – Nürtingen“ statt und ist eine Kooperation des Forums zukunftsfähiges Nürtingen mit der VHS Nürtingen und der Koordinationsstelle Wirtschaft und Umwelt der HfWU. Der Eintritt ist frei.

Tipps und Termine