meldungen

Kräutersträuße binden

15.08.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BEUREN (pm). Heute, an Mariä Himmelfahrt, Dienstag, 15. August, stehen bei einer Erlebnisführung im Freilichtmuseum um 14 Uhr die Streuobstwiesen und Gärten des Freilichtmuseums im Mittelpunkt. Spezielle Kräuter und Pflanzen wie beispielsweise Schafgarbe, Salbei, Minze und Kamille, können dort gesucht, gesammelt und in einer Mitmachaktion zu Kräuterbüscheln gebunden werden. Die im Freilichtmuseum Beuren unter Anleitung gebundenen Büschel können – allerdings ohne Segen – mit nach Hause genommen werden.

Kräuterpädagogin Ursula Sander aus Owen erläutert die Herkunft des Brauches des Bindens von Kräuterbüscheln und geht dabei auf den engen Zusammenhang zum katholischen Feiertag „Mariä Himmelfahrt“ ein. In manchen ländlichen Regionen wurden die gebundenen Büschel an diesem Tag in der Kirche gesegnet und anschließend über der Haus- oder Stalltüre zum Schutz für Mensch und Tier aufgehängt. Weitere Informationen zum Programm des Freilichtmuseums gibt es auf der Homepage: www.freilichtmuseum-beuren.

Tipps und Termine