meldungen

Konzert für Kenia

30.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Samstag, 4. November, um 19 Uhr findet in der Nürtinger Lutherkirche ein Benefizkonzert der Polarlys-Stiftung zugunsten des Kinderheimes „The Nest“ in Kenia statt. Zum achten Mal jährt sich das Benefizkonzert für das Hilfsprojekt, das Säuglinge, Waisenkinder und Kinder unterstützt, deren Mütter im Gefängnis sind.

Dr. Bettina Eschler, die das „Nest“ seit zehn Jahren unterstützt, berichtet über die Arbeit des Projektes, das sich um Mütter kümmert, die, um Geld für die tägliche Mahlzeit zu verdienen, oft weite Wege zur Arbeit in Kauf nehmen müssen Die Kinder bleiben häufig alleine zu Hause. Regelmäßig werden die Mütter daher wegen „Kindesvernachlässigung“ verhaftet. Um diese Kinder kümmert sich das Projekt „The Nest“ an.

Musikalisch erwartet das Publikum an diesem Abend ein kurzweiliges und vielseitiges Programm. Ein Klarinettenquartett um den Soloklarinettisten der Stuttgarter Staatsoper, Stefan Jank, interpretiert vier Tänze des ungarischen Komponisten Ferenc Farcas. Die Reutlinger Sopranistin Ulrike Härter und die Nürtinger Pianistin Angelika Rau-Čulo werden Aaron Coplands „Simple Gifts“ darbieten. Die Reise führt weiter nach Südkorea: Isang Yun komponierte 1978 das Solo für Alt-Flöte „Salomo“, das Amanda Chominsky präsentiert. Nach einer kurzen Entführung in den frühen amerikanischen Jazz mit dem Klassiker „Take Five“ (dargeboten vom Quartett Limuru – Stefan Jank, Stefanie Staroveski, Andreas Gömmel und Julia Hutfleß) wird eine Jazzband den Abend abrunden.

Internationale Konzerte spielen der Schlagzeuger Bernd Settelmeyer und der Saxophonist Harald Schneider. Mit ihrer Energie, ihrer Vielseitigkeit und der Pianistin Angelika Rau-Čulo werden sie die Nürtinger Lutherkirche zum Swingen bringen. Der Eintritt ist frei, alle Spenden gehen ohne Abzüge direkt ans Projekt „The Nest“.

Näheres unter www.polarlysstiftung.com.

Tipps und Termine