meldungen

Kommunen unterm Hakenkreuz

21.03.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Vor 75 Jahren wurden die Gemeinden Unterboihingen und Wendlingen zur Gemeinde „Wendlingen am Neckar“ zusammengeschlossen. Die Geschichte dieses Zusammenschlusses ist vor dem Hintergrund des grundlegenden Umbaus des Staates in der NS-Zeit zu sehen. Diese Entwicklungen und die dazu notwendigen Personen und Strukturen in NSDAP und Staat möchte der Vortragsabend näher beleuchten. Das Landratsamt Esslingen und die Stadt Wendlingen laden in Zusammenarbeit mit der Stiftung der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen zu dieser Veranstaltung ein. Sie findet am Donnerstag, 26. März, um 19.30 Uhr im Treffpunkt Stadtmitte, Großer Saal, in Wendlingen statt. Nach der Begrüßung durch Landrat Heinz Eininger und Bürgermeister Steffen Weigel wird Steffen Seischab, Nürtingen, über „Die Anfänge der NSDAP im Altkreis Nürtingen 1920 bis 1929 – ein erster Überblick“ referieren. Manfred Waßner, Leiter des Kreisarchivs Esslingen, wird dann anschließend zum Thema „Zwischen Anpassung und „Gleichschaltung – Kommunale Verwaltung und totalitäres Regime in Württemberg 1933 bis 1942“ sprechen. Am Ende der Vorträge werden Getränke und ein kleiner Imbiss gereicht.

Tipps und Termine