meldungen

Kindheit im Mittelalter

22.06.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Am Freitag, 26. Juni, um 19 Uhr wird im Stadtmuseum Nürtingen eine neue Sonderausstellung eröffnet, „Kindheit im Mittelalter“. Dr. Alice Selinger, Kunsthistorikerin aus Frankfurt am Main, erforscht das mittelalterliche Alltagsleben und vermittelt es anschaulich in Bildern, Texten und Gegenständen. Ihr Einführungsvortrag wird viele Facetten der Kindheit im Mittelalter beleuchten, vom Umgang mit Säuglingen über die Erziehung in Klöstern und auf Ritterburgen bis hin zu Ereignissen wie dem Kinderkreuzzug von 1212. Die Kinder der Bauern mussten bei der Feldarbeit hart mit anpacken und hatten wenig Zeit zum Spielen, doch es sind auch mittelalterliche Spielobjekte überliefert. Die Ausstellung bietet eine Gesamtschau zu einem eher unbekannten Aspekt des großen Themas Mittelalter und verdeutlicht die großen Unterschiede zu Kindheit und Kindererziehung heute. Zur Eröffnung mit Bürgermeisterin Claudia Grau und dem Vortrag von Dr. Alice Selinger wird eingeladen.

Die Ausstellung ist bis zum 20. September im Nürtinger Stadtmuseum zu sehen, geöffnet dienstags, mittwochs und samstags von 14.30 bis 17 Uhr, sonntags von 11 bis 18 Uhr.

Tipps und Termine