meldungen

Jahrgang unterwegs

24.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (sb). Der Wendlinger Jahrgang 1941/42 unternahm kürzlich anlässlich der 70er-Feier einen Ausflug. Morgens startete der Bus zur Fahrt auf die Schwäbische Alb. Die Fahrt führte durch das Echaztal über die Honauer Steige und vorbei an der Burg Lichtenstein. Dort fuhr bis 1969 eine Zahnradbahn. Die Bahnstrecke wurde zu einem Radweg auf die Alb ausgebaut. Das erste Ziel des Jahrgangs-Ausflugs war eine Nudel-Fabrik in Trochtelfingen. Nach dem Mittagessen und einem kleinen Spaziergang durch den Kräutergarten gab es eine interessante Führung durch die Produktionsanlage. Beeindruckend war die Eier-Aufschlagmaschine, mit der rund 250 000 Eier für den täglichen Verbrauch aufgeschlagen werden. Am Nachmittag war bei herrlichem Herbstwetter eine Alb-Rundfahrt angesagt. Vom Knopfmacherfelsen aus hatte man einen tollen Blick auf das Donautal und hinüber zum Schloss Bronnen und dem Steigelesfels. Anschließend besuchten die Ausflügler das Kloster Beuron und besichtigten die Klosterkirche. Weiter ging die Fahrt über die herbstliche Alb-Hochfläche und vorbei an Sigmaringen mit seinem schönen Schloss nach Wilsingen. Der krönende Abschluss des Tages war im Gasthof Kreuz bei Egon Hölz, bekannt als „Singender Wirt“. Mit viel Witz und Musik sorgte dieser für gute Stimmung.

Tipps und Termine