meldungen

Ist fair drin, wo fair draufsteht?

05.02.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖNGEN (pm). Das Angebot an fair gehandelten Produkten hat sich in den letzten Jahren deutlich erweitert. Mittlerweile führen auch die meisten Supermarktketten faire Produkte – häufig unter einem eigenen Markenlabel. Doch viele Marken und Siegel erschweren die Orientierung auf dem Markt der fair gehandelten Produkte. Die Kriterien sind oft sehr unterschiedlich. Elvira Schwörer von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg informiert über Siegel, erläutert, wie groß der Anteil an fair gehandelten Produkten bei Mischprodukten sein muss, welche Kennzeichnungsvorschriften es gibt und worauf beim Einkauf zu achten ist, damit schwarze Schafe erkannt werden und wirklich faire Produkte im Einkaufskorb liegen. Der Köngener Weltladen und die Fairtrade Gemeinde Köngen laden ein zum Vortrag „Ist fair drin, wenn fair draufsteht?“ am Mittwoch, 6. Februar, um 19.30 Uhr im Kudersaal des Gustav-Werner-Hauses in der Gunzenhauser Straße 16 in Köngen. Der Eintritt ist frei.

Tipps und Termine