meldungen

In Würde sterben

15.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

WENDLINGEN (pm). Der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Rainer Arnold (SPD) lädt alle Bürger am Freitag, 16. Oktober, um 18 Uhr in die Sozialstation Wendlingen ein. Zusammen mit Experten wird Arnold dabei über das Thema „Palliativmedizin – Sterbehilfe, wie können wir in Würde sterben?“ diskutieren. „Eine Patientenverfügung kann hilfreich sein, dennoch müssen Ärzte immer wieder Entscheidungen treffen, die zum Tod eines Patienten führen können“, so Arnold. Trotz modernster Palliativversorgung könne sich für sie die Frage stellen: dürften sie aktiv unter gewissen Umständen den Tod eines Patienten herbeiführen? Die passive Sterbehilfe durch Unterlassen lebensverlängernder Maßnahmen ist jetzt schon möglich. Andererseits: Würden die Optionen der Palliativmedizin und -pflege ausreichend genutzt? Über diese und weitere Fragen diskutieren neben Rainer Arnold die Vorsitzende des Ausschusses für Arbeit und Soziales, Kerstin Griese, MdB, sowie Susanne Kränzle, Gesamtleitung Hospiz Esslingen, Thorsten Lukaschewski, Vorsitzender der Ärzteschaft Nürtingen/Kirchheim und Dekan Michael Waldmann. Die Veranstaltung wird moderiert von Andreas Kenner, Stadtrat aus Kirchheim.

Tipps und Termine