meldungen

„Hunger, Landraub, Agrosprit“

13.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

ESSLINGEN (pm). Um „Hunger, Landraub, Agrosprit“ und darum, „was wir mit dem Hunger von einer Milliarde Menschen zu tun haben“, geht es am Dienstag, 16. Oktober, um 19.30 Uhr im Kulturzentrum Dieselstraße in Esslingen. Auf Einladung des AK Ökonomie stellt Karl Albrecht Immel, Journalist und Entwicklungspolitischer Autor dar, wo und wie wir mitbeteiligt sind an der Armut und dem Hunger von Menschen. Er berichtet über Bodenspekulation, Agrospritimporte und die Auswirkungen von Warentermingeschäften. Immel ist Autor des Buches „Aktenzeichen Armut“.

Tipps und Termine