meldungen

„Hoffnung für die Kirche“

14.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ausstellung zum Zweiten Vatikanischen Konzil in St. Johannes

NÜRTINGEN (pm). Seit Anfang des Jahres ist die Wanderausstellung „50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil – Hoffnung für die Kirche und Welt heute“ auf einer Rundreise durch die Diözese Rottenburg-Stuttgart. In der Zeit von Dienstag, 17. September, bis Donnerstag, 3. Oktober, wird sie in der Nürtinger St.-Johannes-Kirche täglich von 8 bis 18 Uhr (außer zu Gottesdienstzeiten) zu sehen sein.

Zur Ausstellung hat die Kirchengemeinde St. Johannes ein Begleitprogramm zusammengestellt, das die Wirkung des Konzils vor Ort damals und heute beleuchtet.

Die Termine des Begleitprogramms: Dienstag, 17. September, 19.30 Uhr: Ausstellungseröffnung mit der Ausstellungsmacherin Beate Eichinger aus Regensburg.

Donnerstag, 19. September, 19.30 Uhr: „Wie wurde das Konzil vor Ort erlebt? – Zeitzeugen im Gespräch“. Im Gespräch mit dem Publikum sind ein Professor, ein Pfarrer (der damals Kaplan in Nürtingen war), eine Ordensfrau und ein früherer Kirchengemeinderat.

Mittwoch, 25. September, 20 Uhr: „Wird die Kirche noch gebraucht? Erwartungen an die Kirche aus Politik und Gesellschaft.“ Eine Podiumsveranstaltung mit Dr. Joachim Drumm (Diözese Rottenburg-Stuttgart), Willi Halder (MdL, Bündnis 90/Die Grünen), Otmar Heirich (Oberbürgermeister Nürtingen), Dr. Timm Kern (MdL, FDP), Anneliese Lieb (Chefredakteurin Nürtinger Zeitung), Dr. Monika Stolz (MdL, Ministerin a. D., CDU), moderiert von Eckhard Rahlenbeck.

Dienstag, 1. Oktober, 20 Uhr: „Fratres Seivncti: Getrennt? – Geschwister!“ Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Nürtingen lädt zum Gespräch über das Thema Ökumene in den Konzilsdokumenten.

Donnerstag, 3. Oktober, 19.30 Uhr: „Reiche Kirche – Arme Kirche: Papst Franziskus und die neuen Hoffnungen auf eine arme Kirche“. Film zum Katakombenpakt und Gespräch.

Für Gruppen und Schulklassen werden Führungen angeboten; Terminvereinbarung über das Pfarrbüro unter Telefon (0 70 22) 7 08 92-10 oder www.kath-kirche-nt.de.

Tipps und Termine