meldungen

Gut geführt in Kirchheim

12.10.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KIRCHHEIM (pm). Am Samstag, 13. Oktober, startet der Klassiker unter den Stadtführungen in Kirchheim. Die Stadtführer der Teckstadt beantworten unter anderem die Fragen, was es mit dem „Heiligs Blechle“ auf sich hat, warum das Max-Eyth-Haus eines der ältesten Gebäude der Stadt ist und wer einst im Schloss wohnte. Die Tour führt die Besucher auch zur gotischen Martinskirche und durch die pittoresken Fachwerkgassen. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr an der Kirchheim-Info im Max-Eyth-Haus.

„Hört ihr Leut’ und lasst euch sagen!“: Der Nachtwächter streift in historischer Tracht mit Hellebarde und Laterne durch die schaurig-schönen Gassen Kirchheims. Heute warnt er allerdings nicht mehr die schlafenden Bürger vor Feuer und Dieben, sondern zeigt interessierten Nachtschwärmern am Samstag, 20. Oktober, ab 20 Uhr die Gassen in einem anderen Licht. Die Gäste lauschen Geschichten und Legenden, die sich in vergangener Zeit zugetragen haben. Der Nachtwächterrundgang startet am Max-Eyth-Haus. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen bei der Kirchheim-Info, Telefon (0 70 21) 30 27.

Tipps und Termine