meldungen

Für pflegende Angehörige

27.07.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-OBERENSINGEN (pm). Wer einen Angehörigen mit einer Demenzerkrankung pflegt, kommt in vielen Bereichen an seine Grenzen. Die Folge ist nicht selten eine körperliche und psychische Erschöpfung durch die ständige Überforderung. Eigene Bedürfnisse können immer weniger wahrgenommen werden. Eine Entlastung kann die Gesprächsgruppe für pflegende Angehörige sein. Neben fachlichen Informationen geht es vor allem darum, sich auszutauschen, Verständnis zu erfahren und so wieder etwas gestärkt in den schwierigen Pflegealltag zurückgehen zu können. Begleitet wird die Gruppe von Andrea Baier vom Krankenpflegeverein Oberensingen und Brigitte Häberle von SOFA. Die nächste Gruppe findet statt am Mittwoch, 29. Juli, von 14.30 bis 16.30 Uhr im Dr.-Vöhringer-Heim in Oberensingen; Info unter Telefon (0 70 22) 78 58 30.

Tipps und Termine